HERBSTFAHRT BLOG 2015

ZURÜCK

SAMSTAG

SONNTAG

MONTAG

DIENSTAG

MITTWOCH

DONNERSTAG

FREITAG

TAG 1 // 03.10.2015

Am heutigen Samstag machten sich 81 Burgfräulein, Ritter, Mägde, Knechte, Heilerinnen und Mönche aus Kamp-Lintfort auf eine Zeitreise ins Mittelalter zum Wolfsberg auf. Dort angekommen wurden zunächst die Schlafgemächer bezogen und dann die Umgebung erkundet.

 

Am Abend fand das erste große Spektakel statt. Bei "Das Spiel beginnt" wurden viele kleine Duelle gefochten, um eine Siegergruppe zu ermitteln. Alle hatten sehr viel Spaß und haben den Abend genossen.

 

TAG 2 // 04.10.2015

Beim Frühstück bekamen wir Besuch von der Königstochter. Auf ihren Wunsch hin waren alle fleißig und haben die Räumlichkeiten geschmückt. Außerdem wurde ein neues Eingangstor gemauert und ein Briefkasten gezimmert. Es wurde ein Lagerwappen gestaltet und ein tolles Lagermaskottchen - den Ritter Raduband den Rastlosen - haben wir nun auch.

 

Da der große Herrscher sein Königreich erweitern wollte, haben sich alle Kinder beim Siedler-Spiel als Entdecker und Bauherren & -frauen betätigt. Sie mussten zunächst Rohstoffe sammeln und diese untereinander tauschen oder mit den fahrenden Händlern feilschen. Mit den gesammelten Rohstoffen konnten sie dann Siedlungen, Städte und Statuen errichten. Ausruhen konnten sie sich zu keiner Zeit, denn sie mussten sich zudem noch vor den Schergen des fiesen Halunken in Acht nehmen.

 

Am Abend galt es für die tapferen Burgfräulein und Ritter, ihre sportlichen Fähigkeiten mit ihren grauen Zellen zu verknüpfen und beim Spiel "17 Meter" Quizfragen zu beantworten und dann einen Parcours zu durchqueren. Wir sind gespannt, was der morgige Tage für uns alle bereit hält.

TAG 3 // 05.10.2015

Beim Frühstück haben wir heute den 7. Geburtstag von unserem Lagergeburtstagskind Paula gefeiert.

 

Dann bekamen wir Besuch von einer Heilerin und einem Mönch, die uns den Tagesablauf vorgestellt haben.

Den Vormittag haben die Kinder beim Gruppenprogramm verbracht und unter anderem Papier geschöpft, Schwerter gebaut oder Burgfräulein-Hüte gebastelt.

 

Am Nachmittag haben die Kinder das Gelände beim Kameraspiel genauer kennengelernt. Es galt verschiedene Puzzleteile, die auf dem Gelände versteckt waren, zu finden und das Puzzle dann zu lösen. Dabei haben sich alle richtig angestrengt und verausgabt.

TAG 4 // 06.10.2015

Am heutigen vierten Tag der Herbstfahrt wurden wir morgens vom König und Sir Astrid besucht. Die beiden stellten das heutige Tagesprogramm vor.

 

Am Vormittag mussten die Kinder beweisen, ob es sich bei ihnen um Angeber handelt oder nicht. Beim Angeber-Spielt galt es, sich und seine Fähigkeiten bei den unterschiedlichsten Aufgaben und Spielen richtig einzuschätzen und sich im besten Fall auch nicht zu überschätzen - nur dann konnte man Punkte einheimsen.

 

Am Nachmittag haben wir uns aufgemacht, die arme Müllerin Kunigunde dabei zu unterstützen, ihre Schulden beim gemeinen Vogt zu begleichen. Dabei machten sich alle in Gruppen auf um auf dem Weg möglichst viele Goldmünzen zu erspielen. Mit diesen Münzen konnte Kunigunde dann erlöst werden. Zum Dank durften alle ihre Mühle besichtigen und leckeres Brot backen.

 

Den Abend haben wir mit Gesellschaftsspielen und Gesang und S'mores am Lagerfeuer verbracht. So hatten wir einen tollen Tagesausklang.

TAG 5 // 07.10.2015

Beim Frühstück wurden wir von einem Rittersmann überrascht, der den Schmied damit beauftragen wollte, sein Schwert zu reparieren. Dafür war allerdings am Vormittag keine Zeit, da alle damit beschäftigt waren, sich bei der Sport-AG zu verausgaben, bzw. ihrer Kreativität bei der Kreativ-AG freien Lauf zu lassen.

 

Den Nachmittag hatten dann alle zu ihrer freien Verfügung. Die Kinder durften auf ihren Zimmern chillen, verschiedene Spiele spielen oder in die Fußballhalle kicken.

 

Am Abend hatte der König zum großen Fest geladen. Alle haben sich richtig rausgeputzt und bei der Disco ordentlich das Tanzbein geschwungen. Der König war sogar so großzügig und hat Cocktails spendiert ... natürlich ohne Alkohol.

TAG 6 // 08.10.2015

Heute hatten wir ganz aufgeregten Besuch beim Frühstück. Zwei befreundete Burgfräulein berichteten von einer schrecklichen Tat, die sich auf dem Gelände zugetragen hat. Bevor sich die Kinder allerdings an die Aufklärung des Falles begeben konnten, haben sie sich zunächst noch in ihren Gruppen beschäftigt. Einige haben einen Beautytag eingelegt und sich u.a. anderem mit Gesichtsmasken verwöhnt, andere haben weiter an ihren Burgfräuleinhüten gebastelt. Die großen Jungs haben die mittelalterliche Stadt namens Kleve aufgesucht, während die anderen Gruppen Katapulte gebaut und ihre Schwerter perfektioniert haben.

 

Am Nachmittag konnten die Kinder sich dann endlich an die Aufklärung des mysteriösen Mordfalls begeben. Es mussten mögliche Tatorte genau untersucht und sämtliche Zeugen bis ins kleinste Detail befragt werden. Alle haben ihre Spürnasen richtig ausgerichtet und die Täterin konnte überführt werden.

 

Zum Abendessen konnten wir unsere Pastoralreferentin Andrea van Huet und ihre Tochter Hannah begrüßen. Andrea hat mit uns am Abend einen sehr schönen Wortgottesdienst gefeiert und alle haben es genossen, mal etwas zur Ruhe zu kommen.

TAG 7 // 09.10.2015

ZURÜCK

© 2015  Innovation Designs

© 2016  Innovation Designs